Training und Förderung im Golfclub Hösel

Allgemeine Informationen

Die Jugendförderung hat im Golf Club Hösel schon seit vielen Jahren einen hohen Stellenwert. Hauptzielgruppe für das Förderprogramm des Clubs sind Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 17 Jahren.

Alle Kinder und Jugendliche haben die Möglichkeit, unabhängig von ihrer Spielstärke, am Basistraining des Clubs teilzunehmen und sich nach Erlernen der Grundkenntnisse direkt über die Sichtung für das Kadertraining zu qualifizieren. Aber auch außerhalb des Kadertrainings bieten wir golfinteressierten Kindern und Jugendlichen in den Basisgruppen einen Einstieg in den Golfsport bzw. der Vertiefung ihrer Kenntnisse nach Erlangung der PR.

Die Pyramide (w.n.) stellt das durchgängige nach Leistungsbereichen orientierte Jugendtraining dar, welches eine sportliche Entwicklung, angefangen von der Basisgruppe bis zur Clubmannschaft ermöglicht.

Für die A- und B-Kader sowie B- und C-Kader erfolgt das Training sowohl innerhalb der Kadergruppe als auch miteinander. Ebenfalls trainieren Mitglieder des A-Kaders der Jungen und Mädchen auf Einladung regelmäßig gemeinsam mit der Clubmannschaft der Herren bzw. der Damen mit der Zielsetzung der Heranführung, des Kennenlernens und der Schaffung einer Konkurrenzsituation.

Basisgruppen

Der Basisbereich unterteilt sich in 2 Gruppen – Bambini (5-8 Jahre) sowie Basis (8-17 Jahre). Voraussetzung für die Teilnahme ist die Mitgliedschaft im GC Hösel sowie eine Anmeldung zum Jugendtraining. In beiden Bereichen findet das Training von Mitte Februar bis Mitte Dezember statt.

Der Bambinibereich trainiert 1 x wöchentlich 1,5 Std. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit zwischen zwei Terminangeboten zu wählen. Die Gruppengröße sollte eine Anzahl von 9 Kindern nicht überschreiten.
Der Bambinibereich zielt auf das spielerische Heranführen an den Golfsport. Hier werden spielerisch unterschiedlichste Elemente, v.a. koordinativ und konditionell geschult. Erste Grundlagen in Etikette und Regelkunde werden vermittelt.

Ziel ist es, dass die Kinder die DGV Abzeichen (Bronze, Silber und Gold) erlangen, um dann die PR zu erreichen. Darüber hinaus sammeln die Bambinis erste Turniererfahrungen beim DGV Talent Cup oder eigens für sie entworfenen 4-Loch-Turnieren mit entsprechenden Kinderabschlägen (Talent Tees).

Der Basisbereich trainiert 1 x wöchentlich für 1,5 Std. Im Basisbereich gibt es altersabhängige golferische Schwerpunkte.Das Ziel bei Kindern von 8  bis 10 Jahren ist die Heranführung an das Spiel (golferische Grundlagen, Regeln und Etikette) und sie koordinativ zu schulen. Darüber hinaus sollen die Kinder durch die Form des Gruppentrainings lernen, sich sozial zu integrieren. Der Schwerpunkt der Übungseinheiten liegt in der Förderung der Bewegungsfähigkeit der Kinder durch Spiele und Übungen.Das Ziel bei Kindern bis 10 Jahre ist die Heranführung an das Spiel (golferische Grundlagen, Regeln und Etikette) und sie koordinativ zu schulen. Darüber hinaus sollen die Kinder durch die Form des Gruppentrainings lernen, sich sozial zu integrieren. Der Schwerpunkt der Übungseinheiten liegt in der Förderung der Bewegungsfähigkeit der Kinder durch Spiele und Übungen.Ab dem 10.-12. Lebensjahr erfolgt eine Intensivierung des golfspezifischen Trainings. Die golfspezifischen Inhalte und das vermehrte Techniktraining werden mit spielerischen Elementen kombiniert. Ab dem 13. Lebensjahr ist das Golftraining turnierbezogen.

Das DGV-Abzeichen für Kinder

Kinder brauchen ebenso, wie Erwachsene eine Platzreife, um auf dem Golfplatz spielen zu können. Die Vorbereitung und die Prüfung sind aber völlig anders als bei den Erwachsenen. Das Golf- Abzeichen des DGV`s bietet einen optimalen Aufbau zur Platzreife (Handicap 54). Das DGV-Abzeichen und somit auch die abschließende Platzreife besteht aus insgesamt 9 verschiedenen Disziplinen:

Putten, Bunker, Koordination, Up and down, langes Spiel, Spielerfahrung, Annäherungen, Athletik und Wissen.

Diese 9 Disziplinen werden im Kinder- und Jugendtraining bearbeitet und verbessert. Wir bereiten damit die Kinder in den Anfängen ganz gezielt auf die Platzreife vor. Alle oben genannten Bereiche werden dann später in der Prüfung vorkommen.

Die Platzreife-Prüfung wird nicht, wie bei den Erwachsenen, an einem Tag durchgeführt. Sie wird auf viele Termine aufgeteilt. Die Kinder haben somit die Möglichkeit häufiger kleine Erfolge zu feiern. Das System ist ähnlich, wie beim Schwimmen mit Teilschritten in Bronze – Silber – Gold (Platzreife). Jedes Kinder-Mitglied des GC Hösel bekommt einen Plastikanhänger, auf dem alle 9 Prüfungs-Disziplinen abgebildet sind. Jede Prüfungsaufgabe wird mit Punkten bewertet. Je nachdem wie hoch die erreichte Punktzahl ist, werden Bronze-, Silber- oder Gold-Medaillen in den einzelnen Disziplinen vergeben und auf das Schildchen aufgeklebt. Hat das Kind bei einer der 9 Disziplinen die Gold- Medaille, braucht es bei der nächsten Prüfung diesen Bereich nicht mehr prüfen lassen. Sobald in allen 9 Disziplinen die Goldmedaille aufgeklebt ist, bekommt das Kind die Platzreife (Hcp.54).

Die Prüfung wird regelmäßig 1-2x monatlich im GC Hösel durchgeführt. Die Prüfungs-Termine sind in unserer Club-App Clubinone 4U unter Turnieren aufgeführt, worüber dann auch die Anmeldung erfolgt. Damit die Kinder des GC Hösel schon früh gefördert werden und rechtzeitig das Spielen auf dem Platz erlernen, gibt es mit jedem Teilerfolg vorzeitige Spiel-Berechtigungen:

Mind. 9 Bronze-Medaillen: Kinder dürfen mit dem Vormund auf dem Platz und auf dem Grün nach Golfregeln mit putten.

Mind. 9 Silber-Medaillen: Kinder dürfen mit dem Vormund auf dem Platz von den grünen Abschlägen nach Stableford ihren eigenen Ball spielen. Oder im Texas Scramble vom Abschlag des Vormundes mitspielen und ab 50m vor dem Grün den eigenen Ball alleine weiterspielen.

In allen 9 Disziplinen die Gold-Medaille: Das ist die Platzreife, also Handicap 54. Jetzt können die Kinder allein oder mit anderen Kindern auf dem Platz von grünen Abschlägen spielen. Teilnahme an Clubturnieren mit Hcp.-Grenze 54 ist erwünscht.

Wir bitten alle Familien-Angehörigen und Paten die oben genannten Spielberechtigungen einzuhalten und NICHT davon abzuweichen. Anderenfalls könnte die vorzeitige Spielberechtigung der Kinder aufgehoben werden. Wir bitten alle, verantwortungsbewusst damit umzugehen.

Fördertraining

Das Förder- und Leistungstraining sind zusätzliche sportliche Sonderprogramme des GC Hösel. Spieler-innen werden von den Trainern zu diesem Training eingeladen.

Das Fördertraining findet zusätzlich zum Basistraining einmal wöchentlich statt. Die Kinder und Jugendlichen trainieren weiter einmal wöchentlich in der Basisgruppe.

Spieler-innen, die am Leistungstraining teilnehmen, scheiden aus dem Training der Basisgruppe aus und trainieren nur noch in ihrer Leistungsgruppe. Je nach Leistungsgruppe wird 2-3x wöchentlich trainiert.

Das Förder- und Leistungstraining wird vom GC Hösel über das allgemeine Clubbudget finanziert.

 

 

Nominierungskriterien

Spieler-innen werden von den Trainern zum Förder- oder Leistungstraining eingeladen. Regelmäßig im Herbst setzt sich das Trainerteam zusammen und berät, wie für das kommende Jahr die neuen Kriterien aussehen und wie die Gruppenzusammenstellung sein wird: Welche Handicap-Grenze ist sinnvoll, wieviel Turniere können verpflichtend sein, welche Kinder und Jugendliche laden wir zum Förder- und Leistungstraining ein?

Zu einer Nominierung gehören aber noch viele weitere Punkte. Wäre nur der Handicap-Index entscheidend, würde das noch lange nicht die Entwicklungsmöglichkeiten und die Chance zur Förderung widerspiegeln. Eigenschaften wie Fleiß, Wille, Freude, Athletik, Technik gehören unter anderem dazu. Wir Trainer wägen darum im Team sehr genau ab, welche Spieler-innen gefördert werden sollen. Es gibt immer mal wieder Spieler-innen, bei denen wir im Sonderfall aufgrund der komplexen Kriterien so oder so entscheiden. Wir werden dann aber immer im Einzelnen die Eltern und die Kinder durch ein gemeinsames Gespräch aufklären.

Die Zugehörigkeit zum Förder- und Leistungsgruppe gilt für eine Spielsaison bis zu den Herbstferien. Eine positive Nominierung ist immer erfreulich, ein Ausschluss definitiv nicht. Und das führt leider manchmal zu unerfreulichen Diskussionen. Es ist aber absolut klar, dass in jedem sportlichen Gefüge vom Freizeitsportler-in bis zum Leistungssportler-in immer die stetige Entwicklung nötig ist, die aber nicht jeder Spieler-in mitgehen kann oder auch möchte.

Kadertraining

Talentierte junge Spieler haben nach der Teilnahme innerhalb der Basisgruppen die Möglichkeit, sich für das Kadertraining zu qualifizieren und somit eine zusätzliche Trainingsförderung zu genießen. Das Kadertraining findet ganzjährig statt und wird von drei Trainern und dem Golflehrer-Azubi geleitet. Hierzu haben die Trainer Kriterien festgelegt, nach denen die Auswahl für das Kadertraining erfolgt.

Das Kadertraining dient der Schaffung einer breiten Basis für die Leistungsmannschaften. Insbesondere im Bereich des A-Kaders ist die Heranführung des Nachwuchses an den Herren- und Damenkader ein wichtiger Bestandteil im Rahmen des Fördersystems.

Zur Leistungsoptimierung wird mit der Heranführung eine verstärkte Konkurrenzsituation aufgebaut. Ein weiterer Vorteil dieser Heranführung ist, dass bei personellen Veränderungen die entstandene Lücke innerhalb des Kaders schneller geschlossen werden kann.

Durch gemeinsame Trainingseinheiten, Trainingsreisen sowie Wettspiele erfolgt die Integration der Nachwuchsspieler in die Clubmannschaften der Damen und Herren. Im Rahmen von Qualifikationen für die Turniere der Herren- und Damenmannschaft erhalten Mitglieder des A-Kaders die Möglichkeit, sich im Rahmen einer Wild Card für die Turniere zu qualifizieren.

Derzeit erfolgt das Kadertraining in vier Gruppen:

Kader Jahrgang EGA-Vorgabe Training Turniere Trainings-einheiten
A-Kader (Mädchen und Jungen) 2006 - 2002 +2,0 - 7,0 Überwiegend golfspezifisch,FT im Winter DMM AK 16 und 18, DM AK 14, 16 und 18, Intern. Turniere, Jugendliga 500
B-Kader (Mädchen und Jungen) 2009 - 2005 6,0 - 25,0 75% golfspezifisch, 25 % allg. koordinativ, FT im Winter DMM AK 14, AK 12 und 14, Jugendliga 250
C-Kader (Jungen) 2011 - 2008 30,0 - 54,0 50% golfspezifisch, 50% allg. koordinativ Kids Cup Talent Cup, Mini Ryder Cup, Bambini-Turniere 190



Erläuterung: AK=Altersklasse, CT=Clubturniere, FT=Fitnesstraining, JT=Jugendturniere

Abweichend von den starren STVG-Regeln haben die Trainer die Möglichkeit Zuordnungen zu den Kadern entsprechend ihrer eigenen Einschätzung über aktuelle Spielstärke und Entwicklungspotential zu treffen.

Trainingstermine

Im Platzbelegungsplan findet Ihr alle aktuellen Trainingstermine:

 

Golfclub Hösel e.V.

Höseler Straße 147
42579 Heiligenhaus

Tel. 02056 93 37-0
Fax 02056 93 37-33
info (at) golfclubhoesel.de

Anfahrt von ...

... Ratingen: 15 Minuten
... Essen City: 23 Minuten
... Düsseldorf City: 28 Minuten
Route planen

Service Center

Montag: 10.00 - 18.00 Uhr
Dienstag - Sonntag: 09.00 – 18.00 Uhr

Gastronomie

Montag: Ruhetag
Dienstag – Sonntag: 11.00 – 22.00 Uhr
Tel.: 0152 - 52445026

Verwaltung

Montag: geschlossen

Dienstag – Freitag: 09.00 – 18.00 Uhr

Newsletter abonnieren

Mit dem Newsletter vom Golfclub Hösel sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert. Jetzt abonnieren

Besuchen Sie uns in den sozialen Medien