Home

Die Jungen des Golfverbandes NRW holen den Titel beim Jugend-Länderpokal 2018 - mit dabei Jonas Baumgartner aus dem GC Hösel

NRW-Jungen drehen das Match

Bei den Jungen sah es zunächst ganz und gar nicht nach einem Sieg für NRW aus. In den Vierern holten sich Max Mayridl und Tim Erhardt sowie Wolfgang Glawe und Marius Bläse jeweils mit 2&1-Sieg einen Punkt für das Team von BW-Landestrainer Benno Kirstein. Der dritte Vierer zwischen Tim Tillmanns/Frederik Eisenbeis für NRW und Jonas Schorratz/Marc Lieberherr für BW wurde geteilt, so dass die Mannschaft aus dem Ländle mit 2;5:0,5 klar in Führung lag, ehe sich die sechs Einzel auf den Weg machten.

Auch in Einzeln erst BW vorne

Auch in den Einzeln hatten einige der Süddeutschen gegen den Westen einen Vorteil und lagen in Front. Unglaublich nervenstark kamen die Burschen von NRW-Landestrainer Lars Thiele zurück und holten sich Match für Match.

Jugend-Nationalspieler Philipp Katich machte Frederik Schott das Leben mehr als schwer, Wolfgang Glawe setzte Niclas Petermann gehörig unter Druck und Max Mayridl führte nach fünf Bahnen gar schon mit 4 auf gegen Jonas Baumgartner.

Doch in diesem Finale, das bei perfektem Golfsommerwetter ausgetragen wurde, bewahrheitete sich wieder einmal, dass im Matchplay erst dann eine Entscheidung gefallen ist, wenn das Endergebnis wirklich feststeht.

Die Burschen aus NRW drehten nach hinten heraus mächtig auf, feuerten zum Teil Birdies in Serie und ließen für das Team des BWGV nichts übrig. Sämtliche Einzel gingen an NRW, lediglich das letzte Match, in dem sich Tim Tillmanns aus Köln und Luca Maroto-Lopez aus St. Leon-Rot gegenüber standen, wurde geteilt.

Am Ende konnte NRW somit sehr eindrucksvoll das Match insgesamt drehen und aus einem klaren Rückstand einen glatten, wenn auch sehr hart erkämpften 6:3-Sieg machen.

Fazit des Coaches

Das Resümee von NRW-Landestrainer Lars Thiele war zweigeteilt: „Die Jungs haben heute eine unglaubliche Leistung erbracht. Ich bin megastolz auf das, was die Spieler heute geleistet haben. Vor allem hinten heraus, auf der Backnine, haben wir wirklich sensationelle Schläge gemacht, haben längere Putts gelocht und sind fokussiert und aufrecht vorneweg gegangen. Das war eine Riesenleistung.“

Quelle: golf.de

Golfclub Hösel